Drei Ausbildungsbetriebe im LaDaDi als besonders und innovativ ausgezeichnet: Landrat würdigt deren Engagement

DialogForum LGS DieburgErstmals zeichnet der Landkreis Darmstadt-Dieburg Ausbildungsbetriebe aus. Ausbildungsbetriebe, die besonders und innovativ sind. Am Freitagnachmittag hat Landrat und Wirtschaftsdezernent Klaus Peter Schellhaas gleich drei Betrieben die Auszeichnung „Exzellenter Ausbildungsbetrieb“ in der Landrat-Gruber-Schule in Dieburg während des Dialog Forums Darmstadt-Dieburg verliehen.

Ausgezeichnet wurden die Firma Michael Richter GmbH & Co. KG aus Reinheim, Kunkel Garten- und Landschaftsbau GmbH aus Otzberg und die Stihl Vertriebszentrale AG & Co. KG aus Dieburg. „Ich freue mich heute drei Firmen als exzellente Ausbildungsbetriebe auszeichnen zu dürfen. Die Auszeichnung ist Anerkennung und Dank zugleich. Es gibt immer weniger junge Menschen, die sich für eine Ausbildung entscheiden. Daher bin ich sehr dankbar, dass es Unternehmen, wie die drei Ausgezeichneten gibt, die sich der Verantwortung stellen und junge Menschen ausbilden“, sagt Landrat Klaus Peter Schellhaas.

Im Landkreis Darmstadt-Dieburg gibt es 2.520 Auszubildende (Hessisches Statistisches Landesamt 12/2021). Es gibt keine Zahlen zu den Unternehmen, die im Landkreis ausbilden. 12.726 Betriebe wurden im Jahr 2020 gezählt. Im Jahr 2019 gab es 1.514 Handwerksbetriebe im Kreis.

(c) Landkreis Darmstadt-Dieburg, Bild v.l.n.r.: Landrat Schellhaas mit den diesjährigen Preisträgern der Firma Kunkel, STIHL und Richter.

Informationen zu den Preisträgern

Michael Richter GmbH & Co. KG

Preis AusbildungWie sehr die technische Entwicklung allein während der letzten 30 Jahre vorangeschritten ist, zeigt der Sanitär- und Heizungsbereich: von der klassischen Ölheizung zum effizienten Heizungssystem mit Wärmepumpe und Photovoltaik-Anbindung. 1990 hat Michael Richter den Installationsbetrieb für Heizung und Sanitär gegründet und konnte seitdem den Standort in Reinheim immer weiter ausbauen. Über 50 Mitarbeitende ermöglichen dort heute passende Konzeptlösungen für Heizungssysteme, Komplett-Badsanierungen und Kundendienst für rund 5.000 Kunden. Werte und Traditionen des Handwerks, die stetige Weiterentwicklung und der Sinn für die Bedürfnisse der Kunden sind Erfolgsgaranten des Betriebs.

Die bevorstehende Energiewende setzt nun neue, dringliche Anforderungen an Geschäftsführung, Betriebsleiter und Mitarbeitende. Dafür braucht es neben fähigen Anlagemechanikern für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik zwischenzeitlich auch Elektroniker der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik. Bildlich gesprochen heißt das oftmals Laptop und IPad statt Rohrzange und Hammer. Planungen, ordnungsgemäße, verlässliche Berechnungen, Beratungen beim Kunden, Kalkulationen, Koordinierung der Aufträge inklusive Einbau und Bauleitung: Elf Meister im Sanitär- und Heizungsbereich sowie ein Betriebsleiter in der Elektro-Abteilung sorgen mit derzeit fünf Auszubildenden und weiteren Spezialisten für ein hohes Maß an Qualität. Die Geschäftsführung hat erkannt, dass in Zeiten des Fachkräftemangels die Ausbildung von eigenem Personal existenziell notwendig ist. Deshalb begleitet der Betrieb mit mehreren Lehrlingsbeauftragten und steht den Berufseinsteigern mit Rat und Tat zur Seite. Zusätzlich zum schulischen Unterricht gibt es hier eine eigene Lehrlingswerkstatt und eine persönlich unterstützte Prüfungsvorbereitung. Passende Auszubildende zu finden, bleibt eine große Aufgabe - nehmen doch die Anforderungen an das Gewerk und der vorausgesetzte technische Sachverstand immer mehr zu. Dieser Herausforderung stellt man sich hier jedoch gern - auch als aktives Mitglied im Prüfungsausschuss und in guter Kooperation mit dem Berufsschulzentrum der Landrat-Gruber-Schule in Dieburg.

Kunkel Garten- und Landschaftsbau GmbH

Mit jungen Pflänzchen kennen sie sich aus: seit 1977 werden beim Garten- und Landschaftsbau-Betrieb Kunkel in Otzberg kontinuierlich Gärtnerinnen und Gärtner der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau ausgebildet. Den Anstoß zur Unternehmensgründung gab Mitte der siebziger Jahre der Vater des Firmengründers, Otto Kunkel. Zwischenzeitlich hat Jens Kunkel den sprichwörtlichen Staffelstab an seinen Sohn Sven Kunkel übergeben, der das Unternehmen als Techniker im Garten- und Landschaftsbau nun führt.

Das Leistungsspektrum des Betriebs bietet alles rund um Gartenpflege, Natursteinarbeiten, Rasenflächen, Bewässerung, Garten-Neuanlagen, Schwimmteiche und Outdoor-Küchen: Immer in guter, fachlich fundierter Arbeitsweise und mit dem Ziel der langfristigen Werterhaltung. Vieles hat sich seit der Gründung verändert: maschinelle Unterstützung, Gartentrends und Pflegeansprüche. Auch die Rekrutierung von passenden Auszubildenden ist dabei im Laufe der Jahre gerade für kleinere Unternehmen herausfordernder geworden: heute nutzt die Geschäftsführung  gezielt Ausbildungsmessen, die Schärfung des digitalen Auftritts, Praktikumsplätze oder auch die Nutzung von Verkaufspräsentationen und eine hauseigene Kundenzeitung als Ausbildungswerbung. Die persönliche Begleitung und Unterstützung der Auszubilden - inklusive Schulungen, Ausstattung mit personalisierten T-Shirts und der faire Umgang miteinander haben sich zwischenzeitlich offensichtlich herumgesprochen.

STIHL Vertriebszentrale AG & Co. KG

Kaum ein Unternehmen im Landkreis Darmstadt-Dieburg konnte in den vergangenen Jahren - inklusive der schwierigen Pandemie-Zeit - so viele Bestwerte bei Absatz, Produktion und Mitarbeiterzahl vorweisen wie die STIHL Vertriebszentrale in Dieburg. Die Nachfrage nach den bekannten orange-farbenen Qualitätsprodukten für Garten- und Landschaftsbau, für die Forst- und Bauwirtschaft ist ungebrochen: Vom Profi bis zum Hobbygärtner schätzen Menschen die Marke STIHL für Innovationen, hochwertige Erzeugnisse und umfassenden Service.

In Dieburg wird die Vermarktung der STIHL-Produkte in Deutschland verantwortet – in guter Zusammenarbeit mit den Fachhandelspartnern. Werte und Grundsätze wie Fairness, offene Kommunikation, Fleiß und Ehrlichkeit bilden die Grundpfeiler des Unternehmens, das Menschen die Arbeit mit und in der Natur erleichtern möchte. In der Dieburger STIHL Vertriebszentrale wird in 10 Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen ausgebildet - und zwar kontinuierlich seit über 30 Jahren.  Neben dem dualen Studium liegt im Jahr 2022 der Schwerpunkt auf den Industriekaufleuten und den Fachkräften für Lagerlogistik.

Das Unternehmen genießt einen guten Ruf als Arbeitgeber - dennoch ist sich die Geschäftsführung und die Bereichsleitung Personal darüber im Klaren, dass es besonderer Anstrengungen bedarf, um junge Menschen anzuwerben und einzubinden. Mit zehn Ausbildungsbeauftragten aus allen Fachbereichen und einem eigenem Förderungssystem namens EFA (Entwicklung und Förderung in der Ausbildung) werden Newcomer im Laufe ihrer Ausbildung bei STIHL unterstützt.

Kontinuierliches Feedback, individuelle Förderung und die Integration in alle Abläufe und Prozesse des Betriebs ermöglichen eine bestmögliche Vorbereitung auf die Anforderungen der Arbeitswelt. Und die Methode ist erfolgreich: die Auszubildenden werden systematisch gefördert, im Umgang mit schwierigen Situationen geschult und in ihrer Resilienz gestärkt. Die beeindruckende Zahl von 90 Prozent der ehemaligen Auszubildenden ist heute noch in verantwortungsbewusster Fach- und Führungsposition tätig!

Online-Anmeldung zur dualen Berufsschule

Zur Anmeldung neuer Auszubildender für das Schuljahr 2022/23 klicken Sie bitte hier.

50jahrelgs logo

Kontakt:
Tel.:   06071 96480
Mail:  info@lgs-di.de

Öffnungszeiten