Die SV sagt DANKE!

paketeLiebe Schulgemeinde,
wir, die SV der LGS, möchten uns recht herzlich für die zahlreichen Spenden für die Aktion „Kinder helfen Kindern“ bedanken. Durch Eure Unterstützung gehen in diesem Jahr wieder Geschenkpakete und eine Geldspende an bedürftige Kinder in Osteuropa.
In der nächsten Woche werden die Pakete in Weiterstadt in große LKWs verladen. Von dort aus treten sie ihre lange Reise an.

 

 

 

 

 

FOS-Schüler besuchen die Goldene Stadt Prag

P1010242Eine bunte Mischung bot das Programm der Studienfahrt, welches die Klassen mit den Schwerpunkten Wirtschaft und Verwaltung, Maschinenbau, Elektrotechnik und Umwelt bei ihrer viertägigen Fahrt nach Prag erleben durften. Einblicke in die Geschichte der Stadt, des Landes und  in die europäische Entwicklung konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei einer ausgedehnten Stadtführung und dem Besuch des Hradschin gewinnen. Der Ausflug ins Konzentrationslager Theresienstadt und die damit verbundene Konfrontation mit der deutschen Geschichte hinterließ bei den 54 Schülerinnen und Schülern bleibende Eindrücke.
Als Highlight der Studienfahrt empfanden die Fachoberschülerinnen und Fachoberschüler die abendliche Moldaufahrt – vorbei an beleuchteten Sehenswürdigkeiten – bei einem gemeinsamen Abendessen.

 

 

Förderinitiative „FIBS“ an der Landrat-Gruber-Schule hat Ziele erreicht

Anhang 2Bei der Mitgliederversammlung der FörderInitiative Berufliche Schulen (FIBS) an der Landrat-Gruber-Schule Dieburg wurde Bilanz gezogen, ein neuer Vorstand gewählt und über neue Projekte diskutiert.
Der Förderverein konnte in den letzten beiden Geschäftsjahren seine beiden Hauptziele, die Bildung an der LGS zu fördern und die Kooperation zwischen den am Schulleben beteiligten Gruppen zu festigen, erfüllen.

Durch die Finanzierung eines computergesteuerten 3D-Druckers können sich die Schülerinnen und Schüler im Unterricht der Herausforderung stellen, dreidimensionale Objekte zu entwickeln und aus hauchdünnen Kunststoffschichten drucken zu lassen. Die Problemlösekompetenz wird durch die Begeisterung für das zu planende Handlungsprodukt und dem Erfolgserlebnis – zwei wichtigen Aspekten der Didaktik – gefördert.

Foto:
Der neu gewählte Vorstand des Fördervereins von links nach rechts:
Peter Farr, Elisabeth Stoklossa, Andreas Mohrhardt, Otmar Bäcker,
Oliver Bauer, Hermann Könen, Marina Müller und Michael Kinz

Bedürftige Schülerinnen und Schüler konnten mit ca.1.800 € unterstützt werden. Das alljährlich im Beruflichen Gymnasium stattfindende WIWAG-Planspiel wurde mit insgesamt 1.200 € bezuschusst. Die Teamfähigkeit innerhalb der Gruppen kann nun mit der neu angeschafften Kletterausrüstung im Wert von 860 € zusätzlich an der Kletterwand weiterentwickelt werden. An der Anschaffung eines Zeltes für die Schulseelsorger hat sich der Förderverein ebenso beteiligt.

Bei den Wahlen des Vorstands wurde der Vorsitzende, Michael Kinz, in seinem Amt bestätigt und wird wie bisher von seinem Stellvertreter Hermann Könen unterstützt. Oliver Bauer fungiert weiterhin als Kassenwart, Elisabeth Stoklossa als Schriftführerin. Marina Müller ist für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Otmar Bäcker, Peter Farr, Andreas Mohrhardt und Rolf Schellhaas sind Beisitzer.
In die Zukunft blickend möchte der neu gewählte Vorstand schulformübergreifende Projekte anstoßen und dafür regionale Ausbildungsbetriebe als Sponsoren gewinnen.

Der Vorstand freut sich jederzeit über Sponsoren, Spenden und neue Mitglieder, nur so wird auch im nächsten Geschäftsjahr die Bezuschussung von schülerorientierten Projekten und Bedürfnissen möglich sein. Der Vorsitzende Michael Kinz ist über das Sekretariat der Landrat-Gruber-Schule unter der Telefonnummer 06071 9648-0 zu erreichen.

Schulpolitik, Trump und der Brexit 140 Schüler der Landrat-Gruber-Schule besuchen den Landtag

unspecifiedvppp 3landtag

Wie jedes Jahr, hat auch 2016 die gesamte Jahrgangsstufe 12 des Beruflichen Gymnasiums im Rahmen des Politik-Unterrichtes den Hessischen Landtag in Wiesbaden besucht. Dieser „außerschulische Lernort“ ergänzt und vertieft ideal im Fach Politik den in diesem Halbjahr zu behandelnden Stoff: „Politische Strukturen“ respektive „Parlament und Regierung im konkreten politischen Gesetzgebungsprozess“.  So fuhren am 23.11.2016 140 Schüler der Landrat-Gruber-Schule in die Landeshauptstadt. Nach einer sehr informativen Präsentation über die Geschichte, die Aufgaben und die  Arbeit des Landtages und der Abgeordneten nahmen die Schüler dann auf der Besuchertribüne an einer Plenarsitzung teil. Als wäre es geplant gewesen, wurde genau zu diesem Zeitpunkt im Rahmen der Haushaltsdebatte über die Schulpolitik und den geplanten Etat für 2017 debattiert. Anschließend hatten die Schüler Gelegenheit, eine Stunde mit ihrem Landtagsabgeordneten Manfred Pentz, auf dessen Einladung sie nach Wiesbaden gekommen sind, über aktuelle Themen zu diskutieren und Fragen zu stellen. So wurde u.a. der neue hessische Sexualkundelehrplan thematisiert, die Auswirkungen von Trumps Wahl zum neuen Präsidenten der USA und dessen Auswirkungen auf Deutschland und Hessen als auch der Brexit lebhaft diskutiert. Nach dem Landtagsbesuch stand nun die Hessische Landeszentrale für politische Bildung auf dem Programm. Nach einer kurzen Einführung hatten hier die Schüler Gelegenheit  Büchern (bis zu fünf) und weitere Publikationen zu Themen wie Demokratie, hessische und deutsche Geschichte sowie viele andere politischen Themen auszusuchen und kostenfrei mitzunehmen. Zum Abschluss des interessanten und informativen Tages, organisiert von den Politik-Lehrern Kerstin Lüders, Hermann Schmidt, Martin Beller, Mathias Wulff, Laima Nader und Jürgen Kreisel, wurde vor der Heimfahrt dann noch der Wiesbadener Weihnachtsmarkt, direkt vor dem Hessischen Landtag, besucht.

Besuch der FEDA aus Madrid an der Landrat-Gruber-Schule

ffedAm 08. und 09. November 2016 besuchte uns eine Gruppe von 13 Auszubildende zum/r Industriekaufmann/-frau der deutschen Berufsschule FEDA „Formación Empresarial Dual Alemania“ aus Madrid. Begleitet wurde die Gruppe vom ortsansässigen Schulleiter Herrn Winter und seinen Kollegen Herrn Weisbach. Im Rahmen des zweitägigen Besuches haben wir die Produktion von Continental Automotive AG in Babenhausen besichtigt. Die Werksführer Herr Urban und Herr Michel haben uns an diesem Tag einen tieferen und interessanten Einblick in den dortigen Produktionsbetrieb gegeben. Am zweiten Tag ging es an die Landrat-Gruber-Schule. Nach einer Begrüßung von unserem Schulleiter Herrn Reinholz und einem kleinen Kennenlernspiel ging es danach an die Arbeit. Die spanische Gruppe sollte gemeinsam mit unserer Industriekasse 10WI zum Thema gesetzlicher Arbeitsschutz deutsche und spanische Regelungen erarbeiten und diese in einem selbstgedrehten Erklärvideo gegenüberstellen. Obwohl beide Schülergruppen noch nie zuvor miteinander gearbeitet hatten, sind an diesem Tag überragende Gruppenergebnisse entstanden.
Das Projekt hat bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen sehr hohen Anklang gefunden und die Zusammenarbeit soll mit einem Gegenbesuch im nächsten Jahr in Madrid fortgesetzt werden.

Kontakt:
Tel.:   06071 96480
Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DSBmobile logo vertretungsplaene

 cisco

logo erasmus

 moodle logo zugang

Termine

29.11.2016 Gesamtkonferenz

23.11.2016 Weihnachtsbasar

22.12.2016 bis 6.01.2017 Weihnachtsferien

10.02.2017 Tag der offenen Tür